Kinder und Pferde

Kinder wollen Pferde allumfassend kennen lernen. Sie brauchen Zeit, sich auf einander einzustellen und einen gemeinsamen Weg zu finden, der durch Respekt und Vertrauen geprägt ist. Der Weg ist das Ziel und nicht die Ziele geben den Weg vor. Wer "schnell" reiten lernen möchte, ist hier nicht am richtigen Ort!

 

Wissens- und Reiterspiele, Pferde schmücken oder auch die Pferde mal nur beobachten - diese Dinge motivieren Kinder zum ganzheitlichen Lernen und fördern die Entwicklung von Konzentration, Durchhaltevermögen, Wahrnehmung, sozialen Kompetenzen u. v. m.

Die Reitstunden beinhalten eine regelmäßige Sitzschule an der Longe, Bodenarbeit, freies Reiten auf dem Reitplatz und kleinere Ausritte.

Pferde sind hochsensible, starke Tiere, deren Verhaltensweisen und Grundbedürfnisse jeder Reiter für einen pferdegerechten Umgang erlernen muss. Daher gehört die Arbeit mit dem Pferd am Boden, Vor-und Nachbereitung des Pferdes, Pferdepflege und Theorie zum Inhalt des Reitunterrichts.

 

Im Umgang mit dem Pferd werden die Kinder durchgängig von mir betreut. Ängste, Schwierigkeiten und Sorgen gehören zu Lernprozessen dazu und sind dazu da, gemeinsam gelöst zu werden und die Kinder zu stärken! 

 

Eine ruhige Atmosphäre und gegenseitige Wertschätzung stehen immer im Vordergrund!